Géza Klembala

 

Géza Klembala FotoGéza Klembala, der Gründer und Leiter von Vokalensemble CantuS CorvinuS , absolvierte das Diplom als Musiklehrer, Chordirigent und am Instrument Cembalo an der Musikakademie  'Liszt Ferenc' in Budapest.
1986/87 war er als Gastprofessor für die Fächer Dirigieren, Theorie, Solfege und Volksmusik im Kodály Center of America in Boston tätig.
Für den Kultursender des ungarischen Rundfunks schrieb und leitete er zahlreiche Musiksendungen (Instrumentalmusik der Renaissance, Musik der Codices, Musik der Kirchenfesttage, Bach's Kantaten... etc.).
Als Cembalist und Blockflötist musizierte er in Ungarn und auf Konzerttourneen (in Japan, Frankreich, Russland...) mit Ensembles für Alte Musik (Camerata Hungarica, Studio der frühen Musik Budapest, Mandel Quartett, Affetti Musicalia u.a).
1992 wurde er Direktor der Musikschule und Musikfachmittelschule Leo Weiner in Budapest.
1988 formierte Géza Klembala in seiner damaligen Schule, dem 'Tancsics Gymnasium' in Budapest ein Renaissance-Ensemble, das als CantuS CorvinuS Vokalensemble bekannt geworden ist. Géza Klembala hat einen perfekt abgestimmten Klangkörper gebildet, den er virtuos zu führen versteht. Er schuf einen Kammerchor, dessen stimmliche Homogenität und unverwechselbares Klangfarbe ihm einen eigenständigen Charakter verleiht.